IzS-Förderstipendium
für junge Mädchen


 
Seit 2004 werden begabte
Mädchen mit dem IzS-Förder-
stipendium unterstützt, damit
sie aktiven und gestalterischen Zugang zu kulturellen Gütern bekommen.
 
Seither wird jährlich jeweils einem Mädchen der Hochleistungsschule
Schloss Hansenberg
in Geisenheim/Rheingau ein Ingrid zu Solms- Förderstipendium
verliehen, das den Internats-
aufenthalt auf dem der Schule bis zum Abitur finanziell trägt.
 
Das Stipendium
wird von der Schulleitung ausge-
schrieben, die Kandidatinnen müssen einen Aufsatz einreichen und Angaben über die finanziellen Verhältnisse der Eltern machen.
 
Die Auswahl
treffen die Stiftungsgremien mittels dieser Unterlagen und der der Schule.

 
Die Verleihung
erfolgt bei der Weihnachtsfeier der Schule.

 
Seit 2004 wurden 13 Stipendiatinnen
von der Ingrid zu Solms-Stiftung gefördert.

Kinder und Jugendfürsorge



Abgeschlossene Projekte

 
1999 und 2000

Unterstützung des Waisenhauses Sveta Nedelja bei Zagreb/Kroatien

 
2003

Kinderhospiz Bärenherz, Wiesbaden,
erhielt medizinische Apparate aus
zusätzlich eingegangenen Spenden.

 
2004

Die Nepalhilfe erhielt einen Zuschuss
zum Bau einer Schule in Nepal aus
zusätzlich eingegangenen Spenden.
kopf2

HOME

Die IzS-Stiftung

Preisvergabe

Berichte

Impressum

Wissenschaft

Menschenrechte

Kunst & Kultur

Jugend, Kinder & Frauen

Dokhut

MENTOREN-PROGRAMM
der IzS-Stiftung


 
Neben der Vergabe des jährlichen Stipendiums durch die Ingrid zu Solms-Stiftung an eine Schülerin des Hansenberg stellt die Ingrid zu Solms-Stiftung zudem
allen
Schülerinnen
des Hansenberg in den letzten beiden Schuljahren ein MENTOREN-PROGRAMM zur Verfügung, mit dem durch nachhaltige Beratung eine profunde Unterstützung auf dem Weg zur Berufsfindung und Berufsausbildung erreicht werden soll.
 
Für Fragen nach Einzelheiten einer beruflichen und vielleicht auch wissenschaftlichen Karriere stehen nicht nur
die namentlich aufgeführten bisherigen Stipendiatinnen
zur Verfügung, sondern auch die Preisträgerinnen der IzS in den Sparten Medizin, Natur-, Lebens- und Ingenieur-
wissenschaften, Kultur und Menschenrechte, alles wissenschaftlich sehr erfolgreiche Frauen. Wir haben auch eine in der Praxis und Wissenschaft engagierte Theologin gewonnen, die für Beratungen und offene Gespräche angesprochenen werden kann.
 
Zur Vermittlung von Gesprächen im Rahmen des für alle Schülerinnen des Hansenberg ins Leben gerufenen Mentoring-Programms können nachfolgende Ansprechpartnerinnen per Telefon oder per Email kontaktiert werden:
Solmsdrzusolmsw@aol.com
Fon-0171 4245822
Ursula Goedeldr-goedel@t-online.deFon 06196 84021

Ellen Gamerellen.gamer@web.de
Fon 06196 560790

IzS-Förderstipendiatinnen 2004

-

2016