Formel
Ausschreibungen 2013:
Einreichungen 2013 für beide Preise an: simone.fulda@kgu.de

Ausschreibung

Preisträgerinnen

2007 Dr. rer. nat. Dr. phil. Rafaela Hillerbrand
Future of Humanity Institute, University of Oxford, UK,
und Universität Münster, Theoretische Physik
Thema Distribution of masslissand massive particles in turbulent flows
2009 Dr.-Ing. Lena Meier-Hein
DKFZ Heidelberg und Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Thema Motion compensation computer guidance for percutaneus abdominal interventions
2011 Dr. rer. nat. Cynthia M. Sharma
Universität Würzburg, Zentrum für Infektionsforschung (ZINF)
Thema The primary transcriptome of the major human pathogen Helicobacter pylori
2013 Dr. rer. nat. Alexandra Schwartz
Universität Würzburg, Numerische Mathematik und Optimierung
Thema Mathematical Programs with Equilibrium Constraints: Theory, Methods and Applications
2015 Dr. rer. nat. Claudia Isabelle Keller
Friedrich Miescher Institut für biomedizinische Forschung, Basel, und
Universität Basel, Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Thema Regulation of heterochromatic RNA decay via heterochromatinprotein 1
2017 Dr. phil. Shany Koren-Hauer
Universitätsspital Basel und Universität Basel,
Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Thema Effects of PIK3CA mutations on mammary cell fate and cancer
Bisherige Festredner
Preisträgerinnen
2007
Prof. Dr. Dagmar Schipanski
Hillerbrand
2009
Prof. Dr. Rudolf Steinberg
Meier-Hein
2011
Prof. Dr. Dr. h. c. Harald zur Hausen
Die Preisverleihung beider wissenschaftlicher Preise
erfolgt gemeinsam im feierlichen Rahmen.
 
Bisherige Festredner waren:
 
1995Prof. Dr. Ingrid LangerSimon
1997Dr. Astrid BührenRehermann
1999Prof. Dr. Helga RehderSchmutzler / Frank
2001LandesärztekammerFulda
2003Prof Dr. mult. Christiane Volhard-NüssleinAllgayer
2005Prof. Dr. Wolf SingerBerking / Anders
2007Prof. Dr. Dagmar SchipanskiRohini Kuner
2009Prof. Dr. Rudolf SteinbergRotter
2011Prof. Dr. Dr. hc. mult. Harald zur HausenDomschke/Sharma
2013Prof. Dr. Volker MosbruggerVoigt / Schwartz
Sharma
2013
Prof. Dr. Dr. h. c. Volker Mosbrugger
Schwartz
2015
Dr. rer. phil. Antonia Rados
Keller
2017
Maren Ade, Regisseurin
Koren-Hauer

Ingrid zu Solms-Preis für Natur-,
Lebens- und Ingenieurwissenschaften

,


 
ausgeschrieben von der Ingrid zu Solms-Stiftung,
Frankfurt am Main, für eine herausragende Promotion mit zukunftsorientierter Forschungsrichtung im Bereich der Physik, der Biologie, der Chemie, der Mathematik, der Informatik oder der Ingenieurwissenschaften auch mit fachübergreifender Ausrichtung.
 
Der Preis ist verbunden mit einer Dotation von 5.000 Euro.

 
Anträge
sind bis zum
15. Mai
eines jeden
ungeraden Jahres

bei der Ingrid zu Solms-Stiftung auf elektronischem Wege einzureichen.
 
Antragsberechtigt
sind Frauen bis zum 40. Lebensjahr mit einer abge- schlossenen, entsprechenden Promotion an einer Hochschule im deutsch- sprachigen Raum
(Deutschland, Österreich, Schweiz)
.
 
Betreuende und wissenschaftlich kooperierende Personen werden gebeten, potentielle Bewerberinnen auf die Bewerbungsmöglichkeit hinzuweisen.
Die Preisverleihung der wissenschaftlichen Preise

erfolgt gemeinsam im feierlichen Rahmen.
DOWNLOAD der Bewerbungsanforderungen